Herz/ Kreislauf

 

 

 

 

 

 

 

Herz/ Kreislauferkrankungen gelten als Todesursache Nr. 1 (noch vor Krebserkrankungen).

 

Angefangen von angeborenen Ursachen bis zu später erworbenen Erkrankungsformen gilt fast allgemein, dass Erkrankungen des Herzens und der Versorgungsorgane des Herzens (Blutgefäße) wesentlich durch die Lebensweise der PatientInnen positiv oder negativ beeinflusst werden können. Wir kennen heute viele wirksame Behandlungsmethoden, die im Anfangsstadium einer Herz/ Kreislauferkrankung eine äußerst günstige Prognose zulassen. Im fortgeschrittenen oder Finalstadium solcher Erkrankungen sind dagegen meist nur noch symptomatisch bzw. palliativ wirkende Arzneimittel (ohne Heilwirkung) anwendbar. Die Inanspruchnahme der in vielen Ländern kostenlosen Gesundenuntersuchungen gehört daher zu den Selbstverständlichkeiten von Eigenverantwortlichkeit. (AR)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Alfred Rhomberg