Mycobacterium tuberculosis

 

 

 

 

Infektionskrankheiten oder „ansteckende Krankheiten“ werden durch Erreger wie Bakterien, Pilze oder Viren verursacht. Infektionskrankheiten dürfen jedoch nicht mit dem Begriff einer Infektion gleichgesetzt werden, weil eine Infektion nicht notwendigerweise eine Erkrankung hervorruft.

 

Seit dem es Menschen gibt, haben „Medizinmänner“ versucht, Infektionskrankheiten durch pflanzliche Extrakte zu behandeln. Im Mittelalter bis in die Neuzeit waren „Kräuter“ oft das einzige Mittel, um solche Krankheiten zu heilen.

 

Ein wesentlicher Fortschritt gelang erst durch die Entdeckung der Bakterien im 19. Jahrhundert durch Louis Pasteur, Robert Koch, Paul Ehrlich und viele andere und die dadurch mögliche Entdeckung der Antibiotika, Antimykotika und Virustatika. Beschrieben wurden Bakterien schon wesentlich früher durch Antoni van Leeuwenhoek (1677).


Die grundsätzlichen Mechanismen werden in der Infektiologie, der Infektionsbiologie und der Immunologie untersucht.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Alfred Rhomberg